Startseite
  Über...
  Archiv
  1
  2
  3
  4
  5
  6
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/black.eyed

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich war das nicht!

Ich habe mich heute beherrscht, ehrlich. Ich weiß nicht genau wofür, aber ich hab mich angestrengt. Ich habe heute versucht, nicht darüber naczudenken, wie schön das Leben doch tot wäre. Oder wie sehr all die Wunden aus den letzten Jahren weh tun. Oder die, die du mir zugefügt hast. Ich habe mich wirklich mit aller Kraft bemüht, zu handeln, nicht wütend zu sein. Nichts kaputt zu machen. Und ich war es nicht, ich bin nicht schuld, dass es weg ist. Ich kann mich doch gar nicht daran erinnern, ob ich es war. Verstehst du meine Verwirrung? Es tut mir leid, wenn ich heute wieder ein schlechter Mensch war. Es tut mir leid, wenn ich dich gerade anlüge. Fakt ist, ich weiß nicht mal ob ich lüge. Oder ob alles wahr ist, was heute passiert ist.Ich bin so voll mit Schmerzen und Angst, panischer Angst, dass ich nichts wirklich weiß. Wenn ich daran denken würde, wie sehr ich dich enttäusche, würde es mich überwältigen. Aber du sagst, ich enttäusche dich nicht.
Und wir wissen beide, dass wir doch lügen.

Doch das alles spielt nur in meinem Kopf. Gleich wirst du nach Hause kommen, wir werden uns ein bisschen über den Tag unerhalten, uns vielleicht kurz in die Augen schauen - und wir wissen beide, dass wir uns nur anlügen.
Hauptsache nichts aussprechen.
Schweigen.

24.3.14 15:31


Mein Leben zur Zeit ist nur ein einziges großes Fragezeichen.

Mir geht es gut. Nicht gut.

Jedenfalls würde ich lieber nicht leben. 

Und ich bin so wütend. Auf ihn. Auf die Welt. Alles.

Ich hasse es, hier zu sein.

11.3.14 15:32


grenzlinie

grad einen beitrag darüber gesehen. das happy end: das mädchen hat wieder freude am leben. will kämpfen. es schaffen.
ich wusste sofort, dass sie lügt...

wie viele waren schon an diesem punkt?

wie viele haben sich mit größter mühe ein lächeln erzwungen und gesagt "ich will wieder"?

wie viele haben dabei gelogen?

 

mein körper macht langsam schlapp. ein krankenhausaufenthalt jagt den nächsten. jetzt, wo ich nicht mehr sterben will, fängt er an zu sterben.

wo steckt die lüge?

 

 

8.10.13 14:15


high

My brightest star's my inner light, let it guide me
Experience and innocence bleed inside me
Hallucinogens can open me or untie me
I drift in inner space, free of time
I find a higher state of grace in my mind
I'm beautiful, I wasn't born to follow
I live just for today, don't care about tomorrow
What I've got in my head you can't buy, steal or borrow
I believe in live and let live
I believe you get what you give
I've glimpsed, I have tasted fantastical places
My soul's an oasis higher than the sun
I'm higher than the sun
I'm higher than the sun

 

___________________________

 

hab vergessen, dass nach dem aufwachen noch das aufstehen kommt...

10.9.13 16:45


"...ja aber ich will das doch gar nicht so haben", jammert es. "ich will so nicht sein, ich will das alles nicht kaputt machen. ich will, dass es so bleibt und weiter wächst und wir glücklich werden... ich will nicht alles kaputt machen..."

doch diesmal antwortete die stimme nicht - wie üblich - mit dämlichen sachen wie "tja, das musst du wohl akzeptieren" oder "das ist eben dein trauriges schicksal"... nein, diesmal verdrehte sie genervt die augen, stöhnte und sagte:

"dann hör endlich auf zu jammern und sorg dafür, dass du es nicht machst."

-

"...und wie?"
es verzweifelte an dieser frage.
immer.


4.9.13 14:19


Neuneuneu

Ich glaube, das neue Kapitel hat begonnen. Es wird furchtbar lange dauern, bis zum nächsten. Aber ich werde mich anstrengen.
Vielleicht nicht immer.
Aber immer mehr.

5.7.13 14:01


Mirror, mirror...

...can't you see?

What you show

is killing

me.

28.6.13 15:20


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung